:
Logo Dtz

Herzlich willkommen auf den Seiten der Tabak Zeitung online

Newsticker

bullet26.01.2022 OSLO Norweger rauchen weniger Zigaretten. Die Anzahl der Menschen, die jeden Tag rauchen, ist in den letzten zwölf Monate zurückgegangen, meldet das Statistics Norway für 2021. Demgegenüber, hat der tägliche Snuskonsum zugenommen.

bullet25.01.2022 HAMBURG Zoll vernichtet vier Millionen Zigarettenschachteln. Die leeren und noch ungefalteten Verpackungen wurden bereits Mitte November bei einer Kontrolle des Zollamts Hamburg entdeckt. Die Beamten hatten die 770 Kartons in einem Container aus China gefunden.

mehr Newsticker-Meldungen »

 

2G-Regel im bayerischen Einzelhandel gekippt
Verwaltungsgerichtshof gibt Eilantrag statt

MÜNCHEN // Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die Zugangsbeschränkung vorläufig gekippt. Laut Staatsregierung wird 2G im Handel nun komplett ausgesetzt. Lesen Sie weiter »

„Für einen offenen Austausch“
BVTE blickt zuversichtlich auf ein Jahr, das viele Herausforderungen bringt

MAINZ // Auch zu diesem Jahreswechsel hat DTZ wichtige Verbände der Tabakwirtschaft dazu befragt, wie sie das neue Jahr einschätzen. Diese Gastbeiträge druckt die Redaktion in diesen Wochen. Im fünften Teil der Reihe äußert sich Jan Mücke, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE). Lesen Sie weiter »

Erleichterungen bei Gewerbemieten
BGH urteilt: Pandemie-Belastungen nicht nur beim Einzelhändler / HDE begrüßt Entscheidung

BERLIN // Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu gewerblichen Mietverhältnissen während der Corona-Pandemie (Az. XII ZR 8 / 21) begrüßt und sieht sich in seiner bisherigen Auffassung bestätigt. Lesen Sie weiter »

Steuer bleibt stabil
Zigarettenabsatz in Deutschland sinkt jedoch

BERLIN // Das Statistische Bundesamt hat jetzt die vorläufigen Zahlen für das Tabaksteueraufkommen 2021 vorgelegt. Unterm Strich resultiert ein leichtes Plus. Lesen Sie weiter »

Großer Dank geht an die Annahmestellen
Lotto Rheinland-Pfalz meldet stabiles Geschäftsjahr 2021 trotz anhaltender Pandemielage

KOBLENZ // Neun neue Lotto-Millionäre, 47 Gewinne von mindestens 100 000 Euro, eine Gesamtausschüttung von rund 195 Millionen Euro und etwa 141,5 Millionen Euro für das Gemeinwohl – das sind die Eckdaten des Geschäftsjahrs 2021 von Lotto Rheinland-Pfalz. Der Gesamtumsatz belief sich auf knapp 410 Millionen Euro – im Lotteriesektor bedeutet das einen leichten Rückgang von knapp ein Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Lesen Sie weiter »

mehr Meldungen >>

  • Nach oben
  • © 2022 Die Tabak Zeitung | Konradin Selection GmbH